Home Nach oben Beauty Themen 50 plus Pflanzenkraft Impressum Datenschutz Kontakt AGB und Widerruf

     Naturkosmetik Shop mit hochwertiger Naturkosmetik

Basisch Essen

Naturkosmetik online bestellen günstig kaufen

Naturkosmetik Infos:

 Anti Ageing
Make Up
Männer
Problemhaut
Basische Pflege
Basisch Essen
unreine Haut
reife Haut
Düfte
Massage
Tipps & Trends
Kosmetik Shop
Angebot!
Sitemap

              

 

 

zum Natur & Kosmetik-Online-Shop

Säure-Basen-Balance

Basische NahrungsmittelIm Zentrum unserer Gesundheit steht unser Verdauungssystem. Störungen in diesem Bereich können neben allgemeinen Mangelzuständen auch typische Hautbilder erzeugen. Basische Hautpflege kann hier helfen, die Hautprobleme zu bessern.

 

Der Säure-Basen-Puffer

 

Bereits im Mittelalter wurde erkannt, dass vollwertige Nahrungsmittel unsere "Körpersäfte" stärken. Eindeutige Belege für die schädliche Wirkung einer Übersäuerung liefert etwa die Azidose. Diese extreme Entgleisung des Stoffwechsels mit einer Verschiebung ins Saure muss medizinisch behandelt werden. Da unser Körper mit einem effektiven Puffersystem ausgestattet ist, welches geringe Verschiebungen ausgleichen kann, fehlt der endgültige wissenschaftliche Beleg für die Wirkung einer allmählichen Übersäuerung. Dennoch sind sich die Ernährungsexperten einig, dass eine gesunde Ernährung ausgewogen sein sollte.

 

Um Säure produzierenden Vorgängen des Körpers entgegenzuwirken wird empfohlen die Ernährung mit etwa 80% basenbildenden Lebensmitteln zu bestreiten.

 

 

Welche positiven Auswirkungen zeigen sich bei einer vorwiegend basischen Ernährung?

 

Das Allgemeinbefinden bessert sich. Verdauungsstörungen nehmen ab.

Heilvorgänge laufen besser ab. Der Entwicklung von Karies wird entgegengewirkt.

Beschwerden bei Gicht oder Rheuma werden gebessert.

Auch unser Erscheinungsbild profitiert von der Basen betonten Ernährung. Das verbesserte Wohlbefinden und die hinzu gewonnene Tatkraft wirken positiv auf unsere Ausstrahlung.

Durch die Vitalisierung des Stoffwechsels gewinnt die Haut an Frische und Spannkraft. Haare und Fingernägel werden gestärkt und wachsen besser. Bereits einfache Maßnahmen verbessern das Säure-Basen-Verhältnis und entlasten den Körper:

 

 

Die Nieren unterstützen

 

Die Nieren haben bei der Regulation des Säure-Basen-Haushaltes eine wichtige Bedeutung. Sie können durch die Abgabe von Bikarbonat oder organischen Säuren das Säure-Basenverhältnis optimal ausbalancieren.

Deshalb ist es besonders wichtig, ausreichend zu trinken. So können die Nieren die angefallenen Säuren aus dem Körper spülen.

 

Geeignete Getränke mit basischer Wirkung

 

Besonders geeignet sind Kräuter-Tees, etwa Brennnessel-Tee oder Löwenzahn-Tee, die im Frühjahr auch traditionell für die Blutreinigung empfohlen werden. Normales Leitungswasser oder stilles Mineralwasser sind ebenfalls geeignet.

 

Bewegung an frischer Luft

 

Durch Bewegung, auch ein langsamer Spaziergang ist geeignet, wird unser gesamter Stoffwechsel aktiviert. Über die Lungen wird Kohlensäure abgegeben. Über die Haut werden mit dem Schweiß Stoffwechselschlacken ausgeschieden. Der Hautstoffwechsel wird angekurbelt und der Teint nimmt eine gesunde frische Farbe an. Die Bewegung fördert den Abtransport von Milchsäure aus der Muskulatur.

 

 

 

            Giersch & Pasta -  ein Gedicht

Basische Ernährung mit Wildkräutern

Fertig-Nahrung vermeiden

 

Überprüfen Sie einmal, wie oft Sie fertige Lebensmittel konsumieren. Frische ist Trumpf! Gerade Obstsäfte, die oft aus Konzentraten hergestellt werden, wirken Säure bildend.

 

Frische liefert Basisches

 

Während frisches Obst, auch die sauren Zitrusfrüchte, zu den Basen bildenden Nahrungsmitteln zählen.

Die meisten, weniger stärkehaltigen Gemüse, sowie viele Kräuter zählen ebenfalls zu dieser Gruppe.

 

Das macht sauer

 

Fleisch, Eier, Hülsenfrüchte, Mehl, Brot und vor allem Zucker wirken Säure bildend. Der Anteil dieser Lebensmitteln für die tägliche Ernährung sollte nicht mehr als 20% betragen.

 

Die Ausnahme von der Regel

 

Zu den Ausnahmen zählen Honig und Maronen, welche Basen bildend wirken. Maronen galten bereits der Äbtissin Hildegard von Bingen als hervorragendes Nahrungsmittel und unverzichtbares Heilmittel.

 

 

Beispiele basisch wirkender Nahrungsmittel

Gemüse

Obst

 

Kräuter und Gewürze

 

Auberginen

Avocado

Blattsalate

Meerrettich

Chinakohl

Chicoree

Bohnen, grün
Erbsen,grün
Fenchel
Gurken
Karotten
Kartoffeln
viele Kohlsorten
Kürbis
Mangold

Oliven (grün, schwarz)

Paprika

Pastinaken

Petersilienwurzel

Pilze

Porree

Radieschen

Rettich (weiß, schwarz)

Rote Beete

junger Spinat

Staudensellerie

Schwarzwurzeln

Süßkartoffeln

Zwiebeln

Zucchini

 

 

 

Ananas

Aprikosen

Äpfel
Bananen
Birnen
frische Datteln
Erdbeeren
Feigen

getrocknete Früchte

Grapefruit (frisch)
Heidelbeeren
Himbeeren
Stachelbeeren
Johannisbeeren (rot, weiß, schwarz)
Kirschen (sauer, süß;)
Kiwis

Mangos

Melonen

Mirabellen

Nektarinen

Orangen (frisch)

Papayas

Pfirsiche

Pflaumen

Preiselbeeren

Quitten

Weintrauben (weiß, rot)
Zitronen (frisch)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Basilikum

Bohnenkraut
Borretsch
Brennnessel

Chilischoten

Dill

Giersch

Fenchelsamen
Kresse
Ingwer
Kapern
Kardamom
Kerbel
Koriander
Kreuzkümmel
Kümmel
Kurkuma (Gelbwurz)
Liebstöckel
Löwenzahn

Majoran

Melisse
Nelken
Oregano
Pfeffer (weiß, rot, schwarz, grün)
Piment (Nelkenpfeffer)

Petersilie

Pfefferminze

Rosmarin

Salbei

Schnittlauch

Schwarzkümmel

Thymian

Ysop

Vanille

Zimt

Zitronenmelisse

Infos:

Schrot & Korn: Bloß nicht sauer werden

Weiter zum Thema Basische Pflege:

Die Tradition der Basischen Pflege 

Trockene Haut und pH Wert Basische Produkte 

pro und contra Basische Hautpflege

 

Weiter zum Thema empfindliche Haut: 

Die Haut des Menschen  

die empfindliche Haut  

die empfindliche Kinderhaut 

Naturkosmetik Pflege für empfindliche und irritierte Haut 

Empfindliche Haut ist trockene Haut 

feuchtigkeitsarme empfindliche Haut 

Hautrötungen  

Naturkosmetik Pflege  bei Neurodermitis 

Milch zur Hautpflege 

Übersicht Naturkosmetik Gesichtscremes

 

Partnerseiten:

Pflanzen im Brauchtum

 

auf Facebook teilen

 

 

Copyright © 2010 Natur & Kosmetik Marina Bauernfeind
Stand: 15. Februar 2017